Der Begriff „Rechtsradikal“ hat in Deutschland eine neue Stufe erreicht!

pixabay.com

DEUTSCHLAND – Was sich in Deutschland politisch abspielt brauche ich nicht näher zu beschreiben. Die Menschen sind mit der Politik von Frau Merkl und den „Altparteien“ unzufrieden. Aus diesem Grunde wurde eine neue Partei in den Bundestag gewählt, die aber genau die gleichen Worte sprach wie Frau Merkel ein paar Jahre vorher. Wäre die CDU einmal bei dem geblieben was sie sagen, hätte es KEINEN Boden für eine neue Partei gegeben.

 

Angst vor Machtverlust

Natürlich wurden die Chancen für eine neue Partei schon lange vorher erruiert und es begann sofort die Diffamierung dieser Partei sie als „Rechts – Rechtsradikal“ zu bezeichnen nachdem klar wurde, dass sie eine Möglichkeit haben in den Bundestag einzuziehen. Dabei spielte es keine Rolle ob die Verantwortlichen dieser Partei wirklich “Rechtes” Gedankengut verbreiten oder einfach nur die Mangelzustände anprangern. Die GrünInnen von Deutschland gaben ebenfalls sofort Gas und schon wurde vielen Bürgern bewusst:

 

“Die müssen ja Rechts sein wenn die Politik und die Medien dies behaupten!”

 

Es sah so aus als würde dieses Schauspiel funktionieren. Doch dann kamen die Wahlen und diese Partei erreicht die Hälfte der Stimmen die Frau Merkl mit ihrer CDU erreicht hatte!

Nun war sie im Schockzustand. Gerade einmal 1/4 der Bevölkerung haben SIE gewählt und trotzdem wurde sie erneut zur Oberin der Deutschen gewählt! Das stellt irgendwie die Demokratie in Frage … Warum dürfen die Deutschen ihren „Obersten Führer„ nicht selbst wählen? Dann wäre es Frau Merkl schon lange nicht mehr!

 

Merkl muss weg!

Doch die Unzufriedenheit mit Frau Merkl geht weiter! Es gibt Proteste und Demos gegen Frau Merkl, die ihr einen Rücktritt nahe legen. Unsere Regierung (SPÖ), zeigte sich damals betroffen und entfernte den ungewollten Bundeskanzler umgehend, bevor noch mehr Schaden an der Partei und Republik entstanden wäre.

Aber nicht so die Deutschen. Der Plan von Frau Merkl, den sie vielleicht auf Befehl einer großen Macht ausführt, wurde noch nicht zur Gänze umgesetzt. Sie braucht die Jahre noch um Deutschland weiterhin zu schwächen und zu destabilisieren. Viele Bürger spüren dies oder sehen dies in ihrem Umfeld mit eigenen Augen. Sie verknüpfen einfach ihren Hausverstand mit dem was sie wahrnehmen und gehen als friedliche Demonstranten auf die Strasse!

Anti-Merkel-Demos

Um diese Demos (Dämonen) „demokratisch“ zu unterdrücken und nicht zu verbieten wurde nun wieder die “Rechts- oder Nazikeule“ hervorgeholt, die sich schon die letzten Jahre bestens bewährt hatte.

Am liebsten würde sie diese Demos verbieten, was ihrem naturell am nächsten kommt, aber diese Regierung braucht Demos um die Bevölkerung weiter zu spalten um ihre Ziele weiter umzusetzen.

Jetzt werden die Demonstranten als „Rechts“, „Rechtsradikal“ und als „Nazis“ bezeichnet was natürlich die GrünInnen und die (Anti)-Faschisten als Merkl Handlanger auf den Plan ruft, denn das Wort „Rechts“ wirkt auf sie wie der Ausfluss einer läufigen Hündin auf einen Rüden. Diese Hündin scheint eine GrünInnen Politikerin aus Hamburg zu sein, die beginnt die Menschen wieder gegeneinander aufzuhetzen:

 

Es sind stramm Rechte die dort aufrufen. Das sind keine Rechtspopulisten das sind echte Nazis und da müssen wir hingucken und wach sein als Gesellschaft!

 

Somit werden gleich 2 Gegner geschlagen und weitere Partner rekrutiert

Zuerst natürlich die ungeliebte AfD die neue Partei die permanent von allen anderen Parteien aus Angst vor Machtverlust als „Rechts“ diffamiert wird und natürlich auch die ungeliebte Linke in Persona Frau Wagenknecht, als eifrigste Kritikerin von Frau Merkl.

Wie bekannt werden aus ein paar Menschen in Kürze immer mehr. Als gutes Beispiel dient die Pegida Bewegung. Genau dies muss mit einem demokratischen Anschein verhindert werden was ganz einfach funktioniert:

Liberale Bürger gehen auf die Straße um eine Anti-Merl-Demo zu veranstalten. Es werden immer mehr. Nun könnte es ja sein dass sich die „Linke“ von Frau Wagenknecht auch einschaltet. Dann wäre der „Rechts-Vorwurf“ dieser Gruppe gegenüber absurd.

Frau Wagenknecht kann sich auch nicht anschliessen wenn diese Demos als „Rechts“ von der Politik und den Merkl-Medien bezeichnet werden.

Zeitgleich hat Frau Merkl die GrünInnen und die (Anti)-Faschisten auf ihrer Seite, die rein aus ihrer Ideologie heraus eigentlich gegen sie demonstrieren müssten. Wenn sich die AfD jetzt bei den Demos auch noch engagiert, dann steht der gesamte Bundestag hinter ihr, denn alles was die AfD macht ist natürlich Rechts und wenn sie Blumen an die Frauen verteilen würde.

Alles nur ein Spiel in dem es im Moment nur einen Sieger zu geben scheint! Aber mein Hausverstand sagt mir, dass Österreich mit einem guten Beispiel vorangeht und sich dies ausnahmsweise einmal nicht von Deutschland nach Österreich entwickelt sondern von Österreich nach Deutschland.

Dann sind die politischen Tage von der „Oberin der Deutschen“ und ihrer Handlanger wie “Die GrünInnen” und der Faschisten gezählt. Ob es vorher dazu einen Bürgerkrieg braucht ist ungewiss, aber den würde sie auf jedenfall auch in Kauf nehmen um weiter die Meinungsfreiheit und Freiheiten der Deutschen einzuschränken!

 

Katharina Fegebank zu Anti-Merkel-Demos

Seit Wochen finden montags "Anti-Merkel-Demos" in Hamburg statt. Katharina Fegebank fordert, "als Gesellschaft wach zu sein", dort seien "echte Nazis" unterwegs.

Posted by NDR Hamburg on Montag, 19. März 2018

 

Infos zum Video die zeigen wie sich Frau Fegebank in Szene setzt!

 

In diesem Sinne

“Bleibt’s Spannend!”

 

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 186 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten