Der Feminismus disqualifiziert sich selbst!

Jetzt bin ich schon ein bisschen verwirrt! Zuerst eine Demo in Hamburg gegen die Merkelregierung! Normalerweise müssten sich ja Hunderte, sich selbst als „Anti“-Faschisten bezeichnende, Menschen auf einer Demo gegen die ihnen angeblich so verhasste Regierung befinden, aber NEIN! Dem war nicht so! Plötzlich kam bei der “Anti”fa ein Gesinnungswandel und sie stand plötzlich auf der Seite von Frau Merkel!

Mal ganz ehrlich, mit Antifaschismus haben diese Personen soviel zu tun wie die SS mit dem Buddhismus! Ich ordne die Antifar künftig eher als Merkels faschistische Sturmtruppe ein, die diese Demo verhindern sollte. Hier ein guter Blog von Jürgen Fritz mit der gesamten Geschichte!

 

Aber es kommt ja noch viel besser! Frauen gegen Frauen!

Dann gab es auch gerade eine Demo in Berlin für Frauenrechte! Auch hier müssten sich alle Frauen versammeln und gemeinsam gegen das Unrecht demonstrieren! Feministinnen, Emanzen und ganz „normale“ Frauen.

Doch man mag es nicht glauben, plötzlich stehen ca. 600 friedlich demonstrierende Frauen einer Gegendemonstration von eben so vielen gegenüber, die anscheinend keine Scheu vor Gewalt haben! Laut „Berliner Zeitung“ musste gegen diese vorgegangen werden! Im Klartext: Frauen, die für Frauenrechte sein wollen, demonstrieren gegen Frauen, die ebenfalls für Frauenrechte kämpfen. Und warum? Weil das ja böse Rassistinnen sind – wie jeder eben, der AfD oder FPÖ wählt.

 

Nachtrag: Frau Jutta Ditfurth hat sich per Twitter gemeldet und die Argumentation als Rechtfertigung geliefert, die lächerlicher nicht sein könnte: “Deutsche Rechte und Nazis demonstrieren für ihr alleiniges Recht, Frauen sexuell zu belästigen. Antifa demonstriert dafür, dass ekin Mann sexuelle Gewalt gegen Frauen ausüben darf!”

 

Da kämpfen die Feministinnen seit Jahrzehnten für die Rechte von Frauen, wenn aber dieses Thema von vielleicht der falschen Frau und/oder Partei aufgegriffen wird, dann ist ihnen “ihr Kampf für die Frau” sch…egal und sie werfen ihre Sichtweisen, die angeblich sooo wichtig sind, sofort von Bord! Wie läufige Hündinnen ohne Beiskorb schreien sie die anderen Frauen geifernd an. Die GrünInnen haben zu dieser Gegendemo aufgerufen mit dem Slogan “Kein Feminismus ohne Antirassismus” (Der Titel wäre schon diskussionswürdig!)

Somit hat sich dieser “Feminismus” endgültig selbst disqualifiziert und sein wahres Gesicht gezeigt! Es zeigt sich, dass das Thema Feminismus seit jeher nur vorgeschoben wird, um einer gewissen politischen Seite mehr Gewicht zu verleihen – und mehr nicht! Demnach kann ich ab sofort diese Feministinnen nur müde belächeln und nicht mehr ernst nehmen!

Die Zeiten ändern sich!

Ja, so ändern sich die Zeiten! Waren es damals die Umweltthemen, die die GrünenInnen in die Regierung brachten, so hoffen sie jetzt auf die Feminismuskeule, um ihre Existenzberechtigung zu erhalten. Nahmen ihnen schon vor Jahren alle anderen Parteien die Butter vom Brot als sich jede Partei für die Umwelt einsetzte, so muss nun unbedingt dieses eine, dieses einzige Thema noch bestehen bleiben! Nur das letzte Thema nicht von einer anderen Partei streitig machen lassen! Wie war das? “Kein Feminismus ohne Antirassismus”! Ah ja, klar! Hier der Link zur Organisatorin, der genau meine Sicht bestätigt!

 

Liebe Frauen lasst euch nicht benutzen!

So wurde aus dem “Kampf der Frauenrechte” für die Feministinnen plötzlich eine Demonstration um die Existenzberechtigung der GrünenInnen in Deutschland um nicht den österreichischen GrünInnen in den Untergang folgen zu müssen!

Sie haben sich heute disqualifiziert und wirklich gezeigt wie wichtig den Feministinnen ihr Feminismus ist, – demnach, gar nicht! Alles nur Geschrei, ein spucken von Gift und Galle. Mehr Ideologie ist nicht dahinter!

Warten wir mal ab bis auch einige der vielen Frauen dahinter kommen für was sie benutzt werden!

In diesem Sinne

„Bleibt´s Spannend!“

 

Ps: Liebe Feministinnen, geht lieber wieder nach Hause und beginnt für eure Männer einen Kuchen zu backen! Vielleicht schafft ihr es noch bevor er von der Arbeit nach Hause kommt! Er freut sich sicher! Dann habt ihr einen Menschen glücklich gemacht und ihr habt Frieden in euch geschaffen! (Satire aus!)

 

 

Zuerst erschienen auf Fisch und Fleisch

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 168 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten