Es gibt KEINE Rassisten!

Immer wieder höre und lese ich, dass Kritiker des Migrantenzuzugs als RASSISTEN bezeichnet werden. Die gutmenschlichen Verfechter offener Grenzen und der Besserstellung der Migranten gegenüber Einheimischen, werden nicht müde diesen Begriff zu verwenden um ihre angeblich humanistische Legitimation zu rechtfertigen.

Sie haben immer noch nicht begriffen, dass es sich bei dem Kritiker NICHT um einen Rassisten sondern um einen Kritiker einer politischen Entscheidung handelt! Er ist auch kein Rassist wenn er die Harz4-Politik kritisiert!

 

1. Dem größten Teil der Kritiker ist es völlig egal
welche Hautfarbe ein Mensch hat! Entgegen allen
Unterstellungen existieren auch für die meisten,
keine eigenständigen Rassen unter den Menschen.

2. Es sind die Benutzer des Kampfbegriffs “Rassist”,
die Menschen in verschiedene Rassen unterteilen
und nicht die Kritiker! Wie könnten sie sonst
ihren Begriff rechtfertigen?

3. Man könnte die Kritiker im besten Falle als
Kulturbewahrer” oder “Religionskritiker
bezeichnen, aber dies kann nicht als
Kampfbegriff bewertet werden!

Dies musste einmal richtig gestellt werden!

 

Bei der Kritik an einem vermehrten Zuzug der Migranten geht es letztendlich um den volkswirtschaftlichen Aspekt und um Ängste die, wie sich täglich zeigt, nicht ganz unberechtigt sind!

Aus diesem Grunde stehen auch die meisten Menschen hinter einer Politik der schnellen Abschiebung bei Straftaten und Asylablehnungen. Jede Partei, die diese Volkswillenmehrheit NICHT unterstützt, läuft Gefahr bei den nächsten Wahlen Stimmen zu verlieren. Aber dann sind alle Rassiten, die diese Politik nicht unterstützt haben!

In diesem Sinne

“Bleibt´s Spannend!”

Ähnliche Beiträge

Avatar
Über Harry Hausverstand 274 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten