Facebook stellt 500 Personen für ihr „Zensurteam“ ein

 

Demnächst werden bei Facebook zu den bereits 700 Personen in Berlin, weitere 500 neue Zensoren in Essen eingestellt die das FB Netz überwachen sollen und nicht konforme Sichtweisen löschen!

„Das Löschzentrum in Essen soll der europäische Anbieter Competence Call Center (CCC) betreiben. Das neu gegründete Team soll die gleichen Tätigkeiten wie die Mitarbeiter der Bertelsmann-Dienstleistungsfirma Arvato in Berlin ausüben.“ schreibt Presse Nachrichten.

Das in Deutschland unter fragwürdigen Bedingungen durchgewunkene „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ versteht sich offiziell für die Lemminge natürlich nur zum Schutz der User und nicht als Meinungskontrolle, obwohl immer wieder von „Hassbeiträgen“ die Rede ist. Was ein Hassbeitrag ist, wird aber nirgends detailliert beschrieben und obliegt zum großen Teil der Sichtweise des Löschteams. Es wird sicherlich staatliche Vorgaben geben um missliebige Kritiker von den Plattformen fern zu halten aber bisher ist noch keine dieser Anweisungen im Netz erschienen.
Während die Merkel-Regierung damit beschäftigt ist, das Netz aus Zensoren und politisch korrekten Denunzianten nach gewohntem DDR/SED Beispiel immer engmaschiger zu stricken, bereitet die Europäische Kommission im Moment einen neuen Mechanismus für den Zugriff auf Daten amerikanischer Kommunikationsdienstleister wie Facebook oder Google vor um eine großflächige offizielle Überwachung und Meinungskontrolle zu starten.

 

Prof. Dr. Marc Liesching, Professor für Medienrecht und Medientheorie schreibt in seinem Blog von einem „Meinungsfreiheitsbekämpfungsgesetz“. Seine Analyse zu diesem Thema sollte man gelesen haben! Wie gesagt, es handelt sich um einen Professor für Medienrecht und der müsste es wissen was wirklich dahinter steckt!

Für mich war es vor einigen Monaten endlich an der Zeit, dieser staatlichen Kontrolle, zumindest bei FB, etwas entgegen zu setzen. Durch meinen Blog Hausverstand-News.at habe ich mich ein kleines Stück unabhängiger gemacht! Somit ist es mir relativ egal ob ich nun für 30 Tage gesperrt werde, denn die Anzahl der täglichen Zugriffe auf meinen Blog erhöht sich ständig und auch hier erreiche ich sehr viele Personen die ähnlich denken wie ich/Wir! Eine Sperre, würde wahrscheinlich noch mehr Leser bringen!

In diesem Sinne
„Bleibt´s spannend“

 

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 74 Artikel
Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den Mainstream Medien meist das eigene Denken abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das zusammenführen vieler vorhandener Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

1 Kommentar

  1. Es wird die Zeit kommen, da auch das Internet zu einem politisch korrektem Desinformationsmedium wird.
    Luther hatte kein Internet und hat seine Thesen an die Kirchentür genagelt und ist gehört worden.
    Wir werden in Zukunft halt auch wieder zum Zettel verteilen greifen müssen um unsere Meinung zu äußern. (Und möglicherweise dafür in den Knast gehen, wenn sie nicht PC ist)

Antworten