“Man merkt, wenn man angeguckt wird, dass es Rassismus ist!” 5/5 (1)

Pixabay.com

Bitte bewerte den Blog!

DEUTSCHLAND/Chemnitz- Nach dem Streit zwischen Asylforderer und Deutschen, ging es nach dem Mord mit 25 Messerstichen(!) an einem Deutschen, hoch her in Chemnitz. Ich lehne jegliche Gewalt ab, egal von welcher Seite und ich sehe diese Eskalation als Rückschritt! Obwohl man es vielen Menschen nicht verdenken kann. Wärend die Reichen immer reicher werden, werden die Armen immer ärmer und sich Deutschland jedes Monat neu feiert aufgrund des Wirtschaftswachstums.

Wenn nach einem arbeitsreichen Leben, indem die Menschen 45 Jahre brav und zuverlässig ihrer Arbeit nachgingen, in der Rente/Pension nur noch 50% des letzten Einkommens bekommen, aber die nächsten 3 Jahre insgesamt 93 Milliarden Euro für illegal eingereiste Asylforderer, die die Bevölkerung auslachen und ablehnen, zur Verfügung steht dann kann man diesen Unmut durchaus verstehen.

Natürlich versuchen die StaatsMedien, die Merkel-Propagandamedien auf diese Eskalation zu reagieren um die Bevölkerung davon zu überzeugen: “Rechts ist Böse!”. Doch wieviele Demos gab es in denen die linken Gutmenschen auf die Kritiker aus dem eigene Land einschlugen? Wie sah es da mit der Berichterstattung aus? War da Links böse? Nein! Da waren auch die Rechten die bösen!

Hier sieht man wie gegen den drohenden Machtverlust der CDU/CSU/SPD gekämpft wird!

Wenn ich mir das Video von “Focus” ansehe, dann ist es schon fast wieder lustig, wie ein Rassismus konstruiert wird!

Es werden 3 Asylforderer (Die sie laut ihren eignen Aussagen nicht sind!) von einer Gutmenschenperson befragt, wie sie den “alltäglichen Rassismus” in Chemnitz empfinden.

Ich hätte jetzt erwartet, dass sie sagen: “Wir werden durch die Straßen gejagt … oder … Wir werden permanent angegriffen …!”

Aber Nein, es ist noch viel, viel schrecklicher:

“Man merkt, wenn man angeguckt wird,
dass es Rassismus ist!”

Focus Screenshot

 

Also liebe Freunde,

so wie es sich die Gutmenschen wünschen: Beim zusammentreffen mit Asylforder, den Blick demütig senken und keinerlei Augenkontakt suchen, denn es ist Rassismus, die Asylforderer anzublicken!

Wie krank ist das denn schon wieder?

In diesem Sinne

“Bleibt´s Spannend!”

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 230 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten