NGO´s – Ein Blick hinter die Kulissen!

Foto:Pixabay.com

Stets präsentieren sich die NGO´s (Nicht staatliche Hilfsorganisationen) als Humanisten, die niemals aus einer gewinnorientierten Situation heraus handeln würden! Ist dem wirklich so?

 

Wer sind die wahren Humanisten!

Ich beschreibe hier nicht die Aktivisten, die ganz sicher keinerlei persönliche finanzielle Interessen an ihrer Hilfe haben, im Gegenteil, sie sind noch bereit ihr eigenes Geld zu investieren! Dies sind aus meiner Sicht die eigentlichen Humanisten die von den diversen Organisationen nur benutzt werden!

 

Erpressung = Gewinnmaximierung

Aus diesem Grunde ist es einmal ganz Interessant hinter die Kulissen dieser Organisationen zu blicken. In der Öffentlichkeit stellen sie sich immer in das positivste Licht und werden rabiat wenn ihnen ihre Bedeutungshoheit abgesprochen wird, wie im Falle ihrer Flüchtlingsschiffe im Mittelmeer.

Sofort werden die vielen Toten Menschen für ihre Erpressungsversuche gegenüber den Regierungen benutzt, um ihren (Selbst-)Zweck ins richtige Licht zu rücken. Sie haben keinerlei Interesse an einer Lösung in der sie nicht mehr eingebunden sind, da ihnen in diesem Falle ein finanzieller Ruin droht!

Das Asyl- und Flüchtlingsthema ist ein Milliardengeschäft geworden, dass sich diese Organisationen nicht so schnell aus der Hand nehmen lassen! Ja! – Sie versuchen alles, dass wie im Falle der Rettungsschiffe, ihren Selbstzweck weiterhin zu rechtfertigen.

Meine Zeilen mögen für einige Menschen nicht besonders Human klingen, aber eine wirkliche, langfristige Verhinderung von so vielen Toten ist nur möglich, wenn die Flüchtlinge erkennen, dass ihr teurer Weg übers Meer nichts bringt.

Wenn diese Menschen aufgegriffen und sofort wieder zurückgebracht würden, wie es das internationale Seerecht vorschreibt, dann möchte ich nicht in der Haut der Schlepper stecken. Dies würde sich binnen ein paar Tagen herumsprechen und es gäbe keine Toten mehr im Mittelmeer! Bundeskanzler Kurz hat sowas vor – Australien setzte dies schon vor Jahren um, mit dem Ergebnis, dass es kaum noch Tote gibt!

 

Warum sind nun wohl die NGO´s gegen eine solche Lösung?

Natürlich geben viele Organisationen keine Zahlen heraus, denn sie lassen sich nicht gerne in die Karten schauen. Je nachdem, in welchem Land die betreffende Organisationen ihren Sitz hat, müssen sie ihren Rechnungsbericht veröffentlichen.

Wenn ich mir nur die bekannten Organisationen ansehe, dann frage ich mich:

Warum nehmen nicht nur die Vorstände
teilweise weit über 100.000€ Jahresgehalt
für sich in Anspruch?”

Eine Auswahl an Beispielen:

Ärzte ohne Grenzen
Geschäftsführer: 95.302,92 EUR
Medizinischer Leiter Projektmanagement 82.787,17 EUR
Leiter Projektmanagement 78.103,42 EUR

Jahresbericht

 

Brot für die Welt

Präsidentin: 116.787,90 EUR zzgl. 55.292,60 EUR Versorgungsumlage
Zweiter Vorstand: 130.880,10 EUR zzgl. 6.000,00 EUR Unterstützungskasse
Dritter Vorstand: 144.777,05 EUR;

Jahresbericht

 

Diakonie Deutschland

Präsident: 128.544,20 EUR zzgl. 65.870,18 EUR Versorgungsumlage
zweiter Vorstand: 130.809,56 EUR zzgl. 6.000,00 EUR Unterstützungskasse
dritter Vorstand: 139.399,99 EUR

Jahresbericht

 

UNICEF Deutschland

151.700 EUR für den Vorstand, Bereichsleitung Marketing: 130.100 EUR, Bereichsleitung Finanzen: 124.600 EUR, sonstige Bereichsleiter: 119.800 EUR;

Finanzbericht

 

Caritas Erzdiözese München-Freising

Es erhalten die 5 höchstbezahlten Führungskräfte des Verbandes 483.149,23 EUR.
Versteckt und fast unauffindbar auf der Internetseite der Erzdiözese München-Freising

 

Die Liste könnte man unendlich weiterführen!

Vielleicht bringt es einige Menschen
zum Nachdenken warum diese Organisationen
kein Interesse an einer positiven Veränderung haben!

Natürlich muss man auch erwähnen, dass viele Menschen, die kostenfrei Tätig sind, in diesen NGO´s auch vieles erreicht haben und das die Welt ohne sie vielleicht noch schlimmer wäre. Aber wenn die Vorstände wirkliche, ehrliche Humanisten wären, wie sie immer behaupten, dann würden sie ihre Arbeit auch für weniger an Gehalt ebenso umsetzen. Aus diesem Grunde sind sie bestrebt das Leid der Welt möglichst lange am Leben zu erhalten!

Traurig – aber wahr!

Zu guter letzt noch eine Frage:

“Warum gibt es keinen Jahresbericht
der Flüchtlingsrettungsschiff-Organisationen?”

 

In diesem Sinne
“Bleibt´s Spannend!”

 

Hier findest du noch weiterführende Informationen!
Geheimakte NGOs: Wie die Tarnorganisationen der CIA Revolutionen, Umstürze und Kriege anzetteln

 

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 252 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten