Rassismus? Existiert nicht mehr!

Pixabay.com

In den letzten Wochen, Monaten, Jahren überschlagen sich manche (Linke) Gruppen, wenn sie das Wort Rassismus hören und verfallen in einen Zustand der Aggression, der ihre Augen rot verfärbt und sie in einen destruktiven Verbalrausch kommen lässt! Aber gibt es den Rassismus überhaupt noch? Und was ist eigentlich Rassismus?

Definition nach Wiki

Eine phänotypische und/oder geographische abgegrenzte subspezifische Gruppe, zusammengesetzt aus Individuen, die eine geographisch oder ökologisch definierte Region bewohnen, und die charakteristische Phänotyp- oder Gen-Sequenzen besitzen, die sie von ähnlichen Gruppen unterscheiden. Die Anzahl der Rassengruppen, die man innerhalb einer Art unterscheiden möchte, ist gewöhnlich willkürlich gewählt, sollte aber dem Untersuchungszweck angemessen sein.

Wenn man es nach dieser Beschreibung nimmt, sind sicher zwischen einem Ostfriesen und einem Vorarlberger aus dem Montafon genetische Unterschiede vorhanden. Somit wäre der Begriff „Piefke“ oder „Ösi“ schon als rassistisch zu bewerten. 🙂

90% der Deutschen und Österreicher definieren Rassismus, entweder wie er unter Herrn Schickelgrubers Herrschaft gelebt wurde oder wie in den 50er und 60er Jahren in Amerika.

Was ist rassistisch daran, eine Politik zu kritisieren?

Diese 90% der Deutschen und Österreicher sind in keinem Fall als Rassisten zu bezeichnen, denn es geht ihnen allen bei der „Migrantenkritik“ niemals um die Hautfarbe oder das Land aus dem diese Personen stammen, sondern ausschliesslich um die fehlende Dankbarkeit, um die Straftaten die von Migranten verübt wurden, um die hohen Kosten die von den Wirtschaftsmigranten verursacht werden und um die bevorzugte Rechtssprechung bei den verübten Straftaten. Hinzu kommt noch das relativieren der Linken Gruppen wenn es zu berechtigter Kritik der Bevölkerung an den Wirtschaftsmigranten kommt!

 

90% der Deutschen und Österreicher würden keinerlei Kritik an dieser Politik üben, wenn ausschliesslich nur Kriegsflüchtlinge (ca. 10% aller Migranten) aufgenommen werden. Der Großteil der Bevölkerung würde sie sogar noch unterstützen!

 

Hintergründe

Wie ich schon des öfteren erwähnt habe, brauchen die GrünInnen und Linken eine „Keule“ um ihren Existenzzweck weiterhin zu rechtfertigen. Alle Themen für die einst Links und GrünInnen stand, wurden schon längst von allen Parteien übernommen. Was bleibt noch für ein Themenbereich übrig um nicht komplett in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden? Natürlich Migranten deren destruktive Handlungen immer relativiert oder verschwiegen werden.

Der echte Rassismus, ist schon lange nur noch in kleinen, unwichtigen Gruppen vorhanden, die vernachlässigt werden können.

In diesem Sinn

“Bleibt´s Spannend!”

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 168 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten