SPÖ in der Sommerferien-Opferhaltung!

 

ÖSTERREICH – Wie sollte es anders sein, in der Sommerpause der Republik kommen ganz “neue Themen” zum Vorschein. Bestens geplant und zum richtigen Zeitpunkt von eher unwichtigen Persönlichkeiten über die Medien unter die Leute gebracht. Natürlich sind auch die Mainstreammedien froh um jeden Strohhalm den man ihnen bietet.

In diesem Jahr gehts um die Anwesenheitsliste bei Abstimmungen im Parlament!

Es kann nicht sein, dass die Herren Kern bisher zu 69,3% und Herr Kanzian, ebenfalls SPÖ, zu 73,5% gefehlt haben. Wenn man sich die Liste einmal ansieht, belegen die SPÖ IMMER die ersten negativ Plätze! Was würde wohl der Obergewerkschafter Kanzian sagen wenn seine Mitarbeiter nur 1/3 ihrer Arbeitszeit im Betrieb wären, natürlich bei vollem Lohnausgleich?

Natürlich ist die SPÖ wie immer um Ausreden nicht verlegen, mögen sie auch noch so lächerlich sein!

Zuerst wurde in den Medien verbreitet, dass viele andere Termine zeitgleich im Parlament stattfinden, was bei der Bevölkerung nicht so wirklich gut angekommen ist.

Dies hatte die SPÖ natürlich gemerkt und heute schlagen sie in der Krone zurück:

So sagt Herr Lercher in der Krone:

„Obwohl dieser familiäre Todesfall längst öffentlich bekannt ist, nutzt ihn die ÖVP, um gegen Kern und die SPÖ pietätlos zu hetzen.“

Ich möchte jetzt nicht pietätslos erscheinen, aber um wieviele Todesfälle geht es im Laufe des letzten 3/4 Jahres? Wir reden hier von vielleicht ein paar Tagen, während diese Statistik über diese ganze Periode geht!

Ein Arbeitnehmer bekommt in solch einem Fall 2-3 Tage Sonderurlaub, mehr nicht!

Anstatt, dass die SPÖ die Kritik annimmt und Besserung verspricht, kommen fadenscheinige Aussagen und es wird versucht sich als Opfer darzustellen! Das ist schwach, ganz schwach! Wiederum ein Beweis warum eine Regierungskoalition mit der SPÖ nicht funktionieren kann!

Mein Vorschlag!

> Ich bin dafür, dass nur krankheitsbedingtes Fernbleiben der Nationalräte und Termine im Namen der Republik für die Minister sanktionslos bleiben sollen.

> Alle anderen Termine müssen so gelegt werden, dass ein parlamentarischer Debattenverlauf nicht behindert wird und jeder Nationalrat daran teilnehmen MUSS.

> Bei unentschuldigtem fernbleiben sollte ein Bußgeld von 300€ und nach 3-maligem unentschuldigtem Fernbleiben der Sitz als NR im Parlament aberkannt werden! Wer nur zu 30- oder 40% anwesend ist, kann seine Aufgabe ohnehin nicht zum Willen der Bürger erfüllen und ist unnötig als NR angelobt!

In diesem Sinne

“Bleibt´s Spannend!”

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 207 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten