USA baut geheime Militärbasis in der Ukraine

 

Die Provokation gegenüber Putin geht weiter!

Ursprünglich war wohl geplant, dass die USA die Marinebasis der Russen in Sewastopol nach dem Rausschmiss der Russen übernehmen kann. Mit dem Referendum der Krim und der Bestätigung, dass Russland weiterhin in der Krim verbleibt, wurde diesem Plan ein Ende gesetzt.

Anfang August meldete die US Navy, dass am 25.Juli der Spatenstich einer Marinebasis und Kommandozentrale in Otschakiw geplant ist. Insgesamt sollen 3 Projekte erstellt werden. Die Komandozentrale, eine Hafenanlage mit Werft und ein Flugplatz.

Lt. Jason McGee sagte beim Spatenstich:
„Der Beginn der Bauarbeiten in der Ukraine ist eine wichtige Errungenschaft für die NMCB 1“, sagte Lt. j.g. Jason McGee, der kommandierende Offizier in der Ukraine. „Unsere Fähigkeit die European Reassurance Initiatives in der Ukraine zu maximieren ist von strategischer Wichtigkeit und wird schlussendlich die Verteidigungsfähigkeit des Gastlandes, dessen Infrastruktur, die Stärkung der Beziehungen und die bilaterale Ausbildung verbessern.“

Besonders beachtenswert ist auch folgende Aussage:
„Diese Projekte warten schon seit vielen Jahren!“ …

Entgegen den Journalisten, die immer noch die Lügen erzählen, dass die USA kein Interesse an der Ukraine hat, ist diese Basis schon seit dem Umsturz geplant, denn der US-Kongress bewilligte 2014 für das Haushaltsjahr 2015 mit rund 800 Millionen Dollar das Programm für die „dringende Reaktion auf die russische Aggression“ auf der Krim, um die „Bereitschaft der USA“ zu unterstreichen, für die Sicherheit und territoriale Integrität ihrer Verbündeten als Mitglieder der NATO-Allianz einzustehen.

Das Budget von rund 800 Millionen Dollar 2016 stieg auf 3,4 Milliarden Dollar im Jahr 2017. Die Operation Atlantic Resolve findet im Rahmen dieses Programmes statt. Donald Trump hat die Mittel für die ERI für das Haushaltsjahr 2018 auf 4,7 Milliarden US-Dollar erhöht, darunter 1,7 Milliarden US-Dollar für die erhöhte Truppenpräsenz in der Ukraine.

Im Juli haben einige mit Raketen bestückte amerikanische Kriegsschiffe plus 800 Matrosen und Navy SEALs am 12 Tage langen „Sea Breeze 2017“ NATO-Marinemanöver ab der Küste der Ukraine teilgenommen. Die multinationalen Kriegsspiele fanden im nordwestlichen Teil des Schwarzen Meer statt, vor Odessa.

… und da beschweren sich die USA über den kleinen dicken Kim Yong Un?

Interessant ist auch die Tatsache, dass man in den Medien keinerlei Bericht, ja nicht einmal eine Kurzmeldung über diese Aktion findet!

 

In diesem Sinne
„Bleibt´s spannend“

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 74 Artikel
Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den Mainstream Medien meist das eigene Denken abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das zusammenführen vieler vorhandener Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten