Von der Entrüstungsmaschinerie der Kulturvernichter 4.86/5 (7)

Bitte bewerte den Blog!

Ein Pamphlet

Wie wir wieder einmal beobachten konnten, werden die Diskriminierung wie Diffamierung der Deutschen als unangehneme Bevölkerungsgruppe durch sich dem linken Lager selbst zuordnende Individuen ungebremst wie ungeniert vorangetrieben. Während des Chemnitzer Protestmarsches wurden zwei Stänkerer verjagt und ein “Journalist” der Zeit hat aus dem Videomaterial ein Pogrom zusammengeschnipselt. Völlig zu Unrecht wie sich herausstellte und das die zuständige Staatsanwaltschaft Sachsen nach genauer Begutachtung bestätigt hat. Wer da nur ein bisschen nachdenkt… Aber nein, statt aufzuklären, gehen ungeachtet dessen Hetze und Rufmord gegen die Chemnitzer Bürger weiter. Auf verschiedenen Plattformen kann man die hirn wie herzbefreiten Artikel jener pseudointellektuellen Mitläufer, die sich als Linke oder Feministen bezeichnen, nachlesen. Große Entrüstungswellen machen sich täglich breit es gemahnt fast an eine Entrüstungsindustrie, die sich ständig reproduziert.Die beliebtesten Themen Nazi, Trump, Putin, Assad, AFD. Bundesregierung, Gefahr von rechts, Flüchtlinge arme Opfer, immer in Gefahr blöd angeshen zu werden etc, etc. Un währenddesssen werden die unzähligen “Einzelfälle”  jedweder Art ignoriert oder bestenfalls verharmlost.Unzählie Frauen verschwinden, werden vergewaltigt oder ermordet und den Feministinnen ist wurscht. Stattdessen kaut eine Journalcanaille nach der anderen ungefragt wieder, was irgendein Schmierant von sich gegeben hat hat und die meisten überschlagen sich dabei in sinst belanglos fadem Eklektizismus fast vor Bösartigkeit und Diffamierungswillen. Ständig wird derzeit von Ausländerfeindlichkeit oder Antisemitismus geschrieben, von Hetze, die Sachsen werden in Bausch und Bogen in negativster Weise über einen Kamm geschert. Lügen werden nicht nur in dieser Sache gezielt und bewußt immerfort in die Welt gesetzt. Gezielt wird so eine Spaltung der Gesellschaft vor allem von linksliberalen Medien vorangetrieben – und nicht nur von ihnen. Tja der Umgang der Presse mit Fällen wie Chemnitz erinnert mich auch an die Worte Louis Begleys zur Affäre Dreyfus: Streicher brauchte demnach nur bei der damaligen französischen Presse abschreiben, die meisten Artikel des Stürmers zur Judendiffamierung waren Begley zufolge bloß Varianten der älteren Hetzpropaganda. Wie hieß es doch einmal so selbstentlarvend schön von zumindest einem “Linken”: am besten alle Sachsen in ein Lager oder raus und die erwünschten wie ersehnten Flüchtlinge rein in deren Häuser. Aber  zu solch politisch korrekten Verbalwinden, wie im Zuge der rechten Pegidamärsche abgelassen, bloß nicht Umvolkungsgedanke sagen, das riecht schwer nach rechts, da machst du dich verdächtig. ein Irrwitz eigentlich. Dem Gleichheitswahn solcher linken ideologen zufolge, ist offenbar der Flüchtling gleicher als der unbequeme sachse. Letzterer muss solchen Meinungsabnormitäten nach entsorgt oder um es in der älteren Sprachweie auszudrücken, elminiert werden, da er dem Volkskörper schade. Huch, das geht ja gar nicht, so eine formulierung grenzt ja an Wiederbetätigung! Nun, es ist leicht heutzutage ein menschenverachtendes Arschloch zu sein, solange man seine inhumane Denkweise politisch korrekt ausdrückt und auf der “richtigen” Seite steht. Da geht alles oder anything goes, ein wahrhaft gefährliches Motto für den angepassten sich linksiberalen wähnenden Kleingeist.

Ein anderes Paradebeispiel, die stets manipulierbare Geistlosigkeit der “Linken” beschreibend, sind die Gegendemos zu den Antimerkeldemos. Hier agieren die “Linken”  ja ganz im Sinne der Konzernwirtschaft, der EU, wie man nun wieder feststellen kann, und ist also nichts anderes als ein schleimtriefende Systemling, die hier Mama Merkel beschützen oder da eine EU tatkräftigst unterstützen. Ja ist denen nicht bewussst, das Mutti Merkel vor knapp 20 Jahren noch schwer im Kreuzfeuer der Linken stand, dass es die Linken waren, die unentwegt vor der EU gewarnt haben. Und sind ihnen die Gründe für die unzähligen Wirttschaftsflüchtlinge denn nicht bekannt? Nein? Also die Leerfischung der Meere vor den afrikanischen Küsten durch die EU!!! das Überschwemmen des Lebensmittelmarktes durch die EU? Die Zerstörung der Textilindustrie durch Kleidersammlungen organisiert von so humanitären EU-nahen Organistaionen oder Vereinen wie Caritas und co.
Sind den “Linken” alamierende Faktoren, wie deren Wirtschaftspolitik, Kriegspolitik und Flüchtlingspoltik der EU egal?  So siehts zumindest aus. Die Fluchtursachen gehen zum Teil auf die  ausbeuterische wie kriminelle Politik der EU zurück. Das weiß jeder, der sich nur ein wenig informiert. Nach dem Motto, besser eine Euromafia als Deutschland zeigt sich wieder mal bei den Linken das ihr Hirn von einer Betonmauer umgeben ist, durch die kein Quäntchen Vernunft dringen kann und damits a guat hoit hamms a no a Brettl foam Kopf… Eigentlich erbärmlich und selbstverachtend. In jedem Fall keine Spur von iselbstständigem Denkvermögen in Richtung Autarkie, Selbstbewusstsein und Freigeist. Nur kollektive Dummheit, die zerstörerische Systeme erhält. Das gleiche Programm ist bereits in Russland und noch erfolgreicher abgelaufen. Auch hier gilt: Wehret den Anfängen.

Also was haltet ihr hoch, die ihr, wie einst die katholische Kirche oder zur Zeit der Islam, doktrinär beansprucht, das alleinige Recht auf Wahrheit und Anstand zu besitzen und nur gewisse Meinungsspektren zuzulassen. Nun was ist euch so schützenswert, etwa eure Positionen auf Schalthebeln der Macht im Lehrbetrieb, im Kulturbetrieb im Sozialbereich oder in der Politik (ach ja, das seid ihr ja quasi schon draußen), die ihr fast allesamt unverdienterweise besetzt und von dort aus dogmenhaft geistlose Ideologen propagiert, statt Lehre zu betreiben? Aber eins tröstet wenn man die momentane Entwicklung beobachtet, lange betreibt ihr eure adornsche wie gendervertrottelte Pseudomultkultipropaganda nicht mehr, zwei verseuchte Generationen sind genug, denn nicht das Amt ehrt den Menschen, sondern der Mensch sein Amt.  Es reicht.

Ihr seid es, die es zum Beispiel hierzulande mitzulassen, wie still und heimlich unbeachtet von euren Sprachorganen, fortwährend massiv Kultur vernichtet wird, während ihr das öffentliche interesse auf das Nazi oder Rechtenthema lenkt vermeintliche Nazis seht. Allein in Wien hat die Viererbande (Häupl, Ludwig, Vassilakou und Chorherr) nahezu ungestört fast mehr Altbauten zerstört, als es die Kriegsbomben vermochten. Welche Gstettn waren das noch mal, die Vassilakou unbedingt erhalten wollte? Rennweg zubetoniert, Stammersdorf, den dortigen Kleinwald in einer Nacht gefällt, zubetoniert, etc, etc. Was interessieren den “Linken” kriminell anmutende  wie diese. Haupstsach kane “Nazis” Offenbar gefallen euch  die Giftmüllschuhschachteln, die Baustoffe sind ja außerordentlich förderlich fürs Raumklima, die Gesundheit und ca 30 Jahre nach Erbauung tragen sie bei zur massiven Verbreitung von Problemmüll, der noch einige Generationen beschäftigen und schädigen wird. Nur so nebenbei. Wien braucht ja so viel Wohnraum. Für wen fragt sich…  Apropos Natur; wie heißts: Die Erde stirbt nicht. sie wird ermordet. Und die Täter haben Namen wie Adressen.

Und alleine die hier erwähnten Faktoren liegen klar auf der Hand. die linken Ideologen entlarven sich selbst als lausige Mitläufer unmenschlicher Systememtwicklungen. selbst ein einfacher Arbeiter kapiert die momentanen Zustände wie zusammenhänge besser auls ihrereins. Immer weniger kaufen ihnen ihre pseudomenschlichen Moralpredigten ab. Mit ihrem redundanten Kalamitäten verbrauchen sie sich selbst und verschwinden nach und nach aus ihren Machtfenstern. Und das ist gut so, denn in ihren oft versieften Kämmerlein dürfen sie gerne ihren Traum der Weltrevolution leben und alle gleich sein, da nehmen wir sie nicht mal wahr, so uninteressant und belanglos ist ihr geistesmüll im Grunde aber in Kombintaion mit Macht ist ihrekollektive Gleichdummheitsideologie einfach untragbar. Dessen sind sich immer mehr Menschen bewusst. Und sowie die kritische Masse erstmal erreicht  ist, werden sie schon ihren respektlosen wie infamen Schlapfen halten. Es reicht.

Und im übrigen: Wenn ihr “Linken”noch mehr “Flüchtlinge” wollt, nehmt sie bei euch daheim auf und lasst andere in Ruhe. Wenn ihr nicht mal eine Unterscheidung zwischen friedlichen schutzsuchenden Flüchtlingen, Wirtschaftsmigranten oder kriminell motivierten Einwanderern zulässt, jene die das tun zu unerwünschten Rechten degradiert und die unzähligen Vorfälle zu Einzelfällen runterspielt, seid ihr blumig ausgedrückt plemplem. Die ganzen Einzelfälle zeugen doch immer wieder von einer gewissen Strukur, wie sich kürzlich in Frankfurt an der oder gezeigt hat: https://www.youtube.com/watch?v=je8Q9351574

PS.: Ihr seid mehr? Echt was denn? Mehr menschenfeindlich oder was, wenn ihr völlig ignoriert, das die Antifa eine Hetzjagd auf hach so verachtende Patrioten, die anscheinend eine Trauerveranstaltung abhielten, betreibt und ein paar von denen sogar verletzt. Wie geil ist das denn? Da passts dann? Wie blind und dämlich muß man außerdem sein, dem Sprößling eine Bankiersfamilie abzukaufen, er sei eine Leitpunkfigur. Schlag nach bei Campino. Oder einfach ganz schön vertrottelt, wenn ihr frenetisch miteinstimmt, wenns von der Bühne schäbig herabdröhnt: ein deutscher spast hat meine hausaufgaben gemacht oder ich tret dir in den bauch und fress deine fehlgeburt K.i.Z. Genau das richtige Mittel um gegen Fremdenhass vorzugehen. Jaja der Weltfrieden und  dann Tomaten anbauen, nachdem man millionen rechter Spasten erledigt hat oder wie ist das zu verstehen. So also sieht der linke Weg zur Pippi Langstrumpf Welt aus? Wenn das die Astrid wüßte.

Im Gunde ist eure Ideologie nur ein stinkender Furz im Wind, der verfliegt so schnell wie er gekommen ist. Jahrzehnte Gesinnungsterror im Namen der moralischen, vor Selbstbefindlichkeit triefenden Entrüstung sind genug und werden als mahnendes Beispiel in die Geschichtsbücher eingehen,  wie jede kranke Ideologie zuvor. lernt endlich geschicht, statt sie ständig in schlechtester Weise zu wierholen. Es reicht.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Dante ! Endlich schreibst Du wieder ! Das habe ich unendlich vermisst. Aber auch Deine Diktion, die an dem was Du sagen willst “kein Fürzchen im Wind” eines Zweifels lassen, habe ich wirklich unendlich vermisst ! So und jetzt muss ich nochmals genauer lesen !:)!:)!

  2. Vielen Dank 🙂 “Falls” es beim genaueren durchlesen aufgefallen ist, am buchstabensalat werd ich noch ein bisserl feilen, aber solange Anfangs- und Endbuchstabe richtig geschrieben stehen, erkennt man den Sinn dahinter, so heißts 😉

Antworten