Warum Grün abgewählt wurde und es mit Links genauso sein wird!

 

ÖSTERREICH – Wie bekannt, wurde bei den letzten Nationalratswahlen in Österreich die GrünInnen Partei von den Wählern, dem Volk aus der Regierung gewählt! Manche waren geschockt, manche hatten gehofft, manche waren froh und manche hatten dies vorausgesagt!

Doch wie kam es dazu?

Damals, nach der Gründung der Grünen waren sie für mich, für Österreich (ab 1986), für Deutschland (ab 1983), ja für ganz Europa die wichtigste Partei überhaupt! Sie haben den alten Nachkriegsfilz in den Ländern aufgebrochen und plötzlich war da eine Stimme die viele Menschen vermisst hatten! Die Politik damals bestand hauptsächlich aus Außenpolitik und die Positionierung des eigenen Landes in der Welt. Alles andere störte nur die Industrialisierung, – die Zukunft!

Die Grünen hatten aber nur ein einziges, wenn auch damals und heute eines der wichtigsten Themen! – Die Umwelt!

Der Beginn 1978/1986

Viele Alternative setzten sich ein für die Umwelt und 1978 in Österreich gegen das AKW Zwentendorf das danach nie in Betrieb genommen wurde! Eine Investitionsruine die noch heute steht! Ja es war auch zum größten Teil einem Grünen Gedanken zu verdanken, dass sie mit ihrem Protest das Volk zum Umdenken gebracht hatten und eine Volksabstimmung GEGEN das AKW ausfiel! Es sollte noch weitere 8 Jahre dauern bis sich die “Grünen Österreich” gegründet hatten und letztendlich mit 8 Leuten ins Parlament einzogen!

Was so gut begonnen hatte änderte sich schnell mit dem wachsenden Ego der Protagonisten!

Es waren alles alternativ denkende Menschen die einen neuen Schwung in das alte von paradigmen besetzte Denken der Politiker brachten. Geld war ihnen nicht wichtig sondern die Erde, die Welt auf der wir leben! Ihnen war wichtig, dass wir an unsere Kinder auch noch etwas Lebenswertes übergeben! Das waren die ersten Gedanken! Zuerst (1986) wurden sie nicht wirklich von den Altparteien ernst genommen aber nachdem ihr Zuspruch aus der Bevölkerung immer größer wurde, mussten diese etwas unternehmen!

Das Ende ab 2015

Ab 1986, am Beginn der Co2-Lüge, die unreflektiert von den Grünen natürlich wieder als “ihr” Hauptthema aufgegriffen wurde, begannen auch die “Altparteien” sich um dieses Thema zu kümmern! Plötzlich war der Umweltgedanke kein “GRÜNER” mehr sondern auch im Parteiprogramm von den Schwarzen und den Roten! Es gab ab diesem Moment eine Schwarze-, eine Rote- und eine Grüne Umweltpolitik. Die “Anderen Parteien” machten sich auf “dem frischen grünen Acker” breit und “klauten” ihnen damit ihr erstes Alleinstellungsmerkmal! Das Jahr 1986 war der Beginn aber auch der beginnende Untergang der Grünen in Österreich! Mit der Co2 Lüge konnten sie sich lange oben halten gewannen immer wieder Wähler hinzu.

Nachdem ihnen das alleinige Recht auf Umweltschutz genommen wurde versuchten sie es mit Themenbereichen wie der Familienpolitik, die aber ebenfalls von den Konkurenzparteien schnell übernommen wurde.

Nachdem ihnen ihr nächstes Alleinstellungsmerkmal wieder genommen wurde kamen dann Themen wie Gleichstellung und Gender. Plötzlich musste aus Gleichstellungsgründen die österreichische Nationalhyme geändert werden und zu den “Söhnen” kamen auch die “Töchter” hinzu. Da frage ich mich doch wirklich: “Warum werden die “Töchter” zuerst genannt? Ein Fall für die Gleichstellungsbeauftragten!”

98% der Frauen hatten kein Egoproblem und fühlten sich auch nicht betroffen wenn die “Töchter” nicht in der Hymne stünden. Aber es ging weiter …

Nach der desaströsen Verkehrspolitik in Wien die angeblich dem Umweltschutz diente, aber durch die Staus noch mehr Umweltgifte produzierte kamen dann plötzlich die Gender Ampelmännchen um von all dem abzulenken! Männlich, weiblich, homo, alles gab es und – die von den Grünen inzwischen zu den “GrünInnen” mutierte Partei war richtig stolz auf dieses Ergebnis! Bravo! Das sind die wahren Helden! 🙂

Bis 2015 dann die Massen ins Land stürmten! Hier hatten sie wieder ihr Thema gefunden! Endlich wieder ein Alleinstellungsmerkmal und schon ging der Kampf so richtig los! Man konnte damit auch hervoragend von ihrer zum Teil umweltschädigenden Politik ablenken!

Jeder Kritiker der Migrationsströme wurde umgehend beschimpft und denunziert! Plötzlich kamen die bekannten Sprüche für die Flüchtlinge und gegen die Kritiker. Es wird/wurde ihnen auch nachgesagt, diverse Demonstrationen gegen “Rechts”, also nicht wirklich gegen Rechte sondern gegen die Kritiker ihrer Sichtweise, über Vorfeldorganisationen finanziert zu haben. Aber es sind ja nur Gerüchte!

Als die Bevölkerung endlich ihren eigenen, persönlichen Hausverstand einschaltete begriffen die mutierten GrünInnen zu spät was eigentlich in der Wirklichkeit geschieht! So blind und verblendet von ihrem Kampf gegen die imaginären nicht vorhandenen Rechten und Nazis hatten sie die Wirklichkeit übersehen und gingen komplett am Wählerdenken vorbei. Tja, das ist so eine Sache mit dem Ego und der blinden Verfolgunswut! “An was erinnert mich das nur? …”

Nun waren die “Altparteien” am Beginn zwar auch auf ihr Thema bzgl. der Migration aufgesprungen, um ihnen wieder einmal die Wähler abzugraben, doch sie waren NICHT blind und so verblendet! Sie haben früh genug erkannt, dass die Mehrheit des Volkes genau dies, so wie es sich die GrünInnen (und die Roten) vorstellen, nicht haben möchte.

Kurz vor den Wahlen bedienten die Schwarzen und die Blauen genau diese Kritiker. Die GrünInnen erkannten nach ihrer Blindheit und internen Egoproblemen zu spät, dass ihr Wahlprogramm niemals auf die Migrantenpolitik abzielen darf. Ganz ehrlich? – Ich weiß nicht einmal mehr was sie für ein Wahlprogramm hatten! Irgendwas mit Umwelt oder so!

Sie waren ab 2017 im Österreichischen Parlament Geschichte und das ist auch gut so! Hier und da gibts in den Bundesländern noch ein künstliches Aufbäumen aber das wars dann auch schon wieder! Es kehrte ab diesem Moment ein gewisse Friede in der Bevölkerung ein und die Demos von Links nahmen ab. Es gibt sie nur noch selten, nicht mehr erwähnenswert. Vielleicht fehlt den früheren Organisatoren auch die Finanzierung über nicht vorhandene Vorfeldorganisationen um tausende Deutsche nach Österreich zu karren … auch Egal und Unwichtig!

Das Ende der Linken!

In Österreich hat sich mit der neuen Regierung alles geändert! Die GrünInnen sind raus aus dem Parlament und die ehemalige Rote, Linke Regierungspartei hat keine Ansage mehr! Sie können demnach auch die Tagespolitik nicht mehr (ver-)behindern!

Es wirken die Hetzreden des Roten Kern´s der Partei nur noch wie Worte in einem schalldichten Raum! Man nimmt sie kurz wahr, versteht sie nicht richtig aber nachfragen mag man auch nicht, weil es nicht interessiert! Man einfach winkt ab und weiß, dass es ohnehin immer nur die gleichen hohlen Worte sind!

Jetzt wird verändert in Österreich!

Für einige zum Guten und für einige zum Schlechten, wer weiß dies heute schon so genau … in 5 Jahren werden wir sehen wo wir stehen. Wichtig an diesem ganzen Spiel ist jedoch DAS ETWAS GESCHIEHT!

Deutschland

Auch hier sehen viele Augen neidisch auf Österreich! Viele Deutsche wünschen sich endlich auch für ihr Land derartige Veränderungen! Im Moment ist es jedoch noch nicht so weit, weil viele Menschen noch nicht begriffen haben um was es eigentlich wirklich geht und Frau Merkel jeden Pakt eingegangen ist um nochmals Kanzlerin zu werden! Die gute Dame ist sich auch für nichts zu schade!

In Österreich wäre es nicht möglich, dass ein Politiker der nur von einem 1/4 der Bevölkerung gewählt wurde, Bundeskanzler wird!

Solange sich die Menschen in Deutschand weiter gegeneinander aufhetzen lassen wird es zu keiner Veränderung in Deutschland kommen. Erst wenn sich 2 Parteien einig sind wieder für die Bevölkerung zu arbeiten und die Grünen aus dem Bundestag verabschiedet wurden, dann kann sich auch in Deutschoand etwas verändern.

Bis dahin gilt Österreich als gutes Beispiel für Veränderung!

 

In diesem Sinne
“Bleibt´s Spannend!”

 

http://www.hausverstand-news.at/themen/zeige-was-du-denkst/

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 168 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten