Warum ich als „Hausverstand“ Blogs schreibe …

Schon immer hatte ich meine ganz eigene Sicht über die gesellschaftspolitischen Vorgänge in den Ländern D und A. Ich musste mich immer aufregen über dieses Unverständnis der Politiker gegenüber dem Volk. Diese Machenschaften und Lügen die sie präsentieren und wieder fallen viele Menschen darauf rein!
Ich baute immer mehr eine innere Aggression auf unser gesamtes gesellschaftspolitisches System auf und wusste, das ich diese nur loswerden kann wenn ich darüber schreibe, wenn ich meine Gedanken einfach rauslasse. So wie ein Gläubiger der dem Herrn Pfarrer beichtet damit es ihm besser geht und er seine Last los ist! 🙂

Als die Migrationswelle begann und ich die Leute am Bahnhof klatschend sah, war es um mich geschehen. Ich begann meine Gedanken in den diversen Foren von „Der Standart“, „Die Presse“ und noch so einigen anderen Onlinemagazinen nieder zu schreiben.
Es dauerte nicht lange und ich wurde für meine Sichtweise von allen ausser dem „Der Standart“ gesperrt. „Der Standart“ hatte aber letztendlich alle meine Beiträge nicht mehr freigegeben und somit war auch dies Geschichte.

Immer wieder fragte ich mich: „Haben die alle keinen Hausverstand? Wer soll das alles bezahlen?“

Auch eine direkte Ansprache auf FB durch einen Kommentar, war nicht zweckmässig!

Besonders ist mir noch ein Beitrag auf einer Linken FB Seite in Erinnerung geblieben. Wie immer ging es um linke Hetze auf Deutsche, die diese Migration kritisch sehen und als Nazis tituliert wurden. Viele Kommentare waren: „Ihr Zecken, euch solle man in die Gaskammer schicken“ … oder “Der AH würde euch schon helfen und zeigen wo es lang geht!“ usw. Immer wieder waren zwischen den (wirklich) Rechten Kommentaren gute Beiträge der Kritiker die zum Nachdenken anregten. Ich habe damals geschrieben, dass sich Links und Rechts lieber gegen TTIP und CETA zusammenschliessen sollten als sich gegenseitig in die „Gosch´n“ hauen. Dies wäre für alle das Zweckmässigste usw.
Mein Beitrag mit über 100 Likes in 10 Minuten wurde gelöscht, auch alle anderen positiven Beiträge. Ich habe ihn damals kopiert und wieder reingestellt. Nach 15 Minuten wieder über 50 Likes, der Beitrag wurde wieder gelöscht und ich gesperrt. Alle wirklich hetzenden Beiträge wurden hingegen auf der Seite belassen. Nun sah es so aus als ob NUR die Rechten schreiben und der Erhaltungszweck dieser Gruppe ergab sich wieder ein mal aus den nicht gelöschten Beiträgen.

Ich erkannte, dass diese „Anti Rechts,- Rassismus“ Organisationen sehr hohe staatliche Zuschüsse bekommen und sie diesen Kampf gegen Rechts überhaupt nicht gewinnen wollen, da dies ihre Existenz, ihren Selbstzweck und ihre hohen Zuschüsse gefährden würde. Sie wären sofort „Brotlos“! Deshalb MUSS immer schön von linker Seite provoziert und weitergehetzt werden. (Ähnlich wie bei den NGO`s)

Irgendwie, ich glaube über einen FB Beitrag, kam ich dann zu „Fisch und Fleisch“ und schrieb einen meiner ersten Beiträge. Plötzlich hatte ich eine Resonanz. Ob Pro oder Contra meiner Zeilen ist mir auch heute noch egal. Hauptsache es ergibt sich eine Kommunikation/Diskussion und vielleicht auch neue Gedanken bzgl. des Themas! Als Namen habe ich sinnerfüllend natürlich „Hausverstand“ gewählt, da dieser den Linken bekanntlich ja fehlt! 🙂

Vor einigen Monaten war es auch an der Zeit meinen Blog „Hausverstand-News“ zu „gründen“. Nicht als Konkurrenz zu anderen Seiten, sondern als Ergänzung. Ich habe nun ein paar „Deals“ mit anderen Bloggern und Journalisten deren Beiträge sich als Gäste auf Hausverstand-News finden. Auch einige bekannte Blogger schreiben bei meinem Blog ihre sehr guten Beiträge und es wird sich in den nächsten Monaten hoffentlich eine gute und solidarische Community entwickeln. Die Zugriffe sind vom ersten Tag an sehr hoch und steigen weiter was mich sehr überrascht hat.

Heute schreibe ich weniger, da alles was ich sagen wollte meist schon von mir oder anderen publiziert wurde. Ich brauche immer ein Thema das mich persönlich bewegt, sonst „wird des nix!“ 🙂

Was für mich aber das wichtigste ist:
„Ich habe keine Aggressionen mehr auf das System! Ich bin wieder zentriert in meiner Mitte“ 🙂
Ausserdem helfen mir meine Mitblogger bei Fisch und Fleisch bei manchen verquerten Denkmustern von mir auch wieder weiter – Danke dafür!

In diesem Sinne
„Bleibt´s spannend“

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 90 Artikel

Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den Mainstream Medien meist das eigene Denken abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das zusammenführen vieler vorhandener Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten