Weniger Flüchtlinge übers Mittelmeer!

Was soll man zu dieser Meldung sagen – ausser: Die Gutmenschen sind/waren im Unrecht!

Seit Jahren schreibe ich schon, dass die Hilfe der NGO`s im Bereich des Mittelmeeres kontraproduktiv ist! Dass dieses “Abfangen” der Schlauchboote vor der Küste Lybiens und anderen Orten, mehr und immer mehr Flüchtlinge produziert und demnach auch immer mehr Menschen in Gefahr bringt zu ertrinken! Ich schrieb auch, dass es von den NGO´s unverantwortlich ist und immer mehr Tote produziert!

Doch die neuesten Zahlen geben mit und damit auch vielen anderen Realisten Recht!

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) teilt mit, dass bis zum Dezember 2018 insgesamt 110.833 Migranten und Flüchtlinge Europa auf dem Seeweg erreicht haben. Im gleichen Zeitraum 2017 (165.536) und 2016 waren es 354.395. Link

An diesen Zahlen sieht man, dass die Flüchtlingszahlen und somit auch die Todeszahlen zurückgehen, seit viele NGO´s die ungesetzliche “Schlepperei” über das Mittelmeer eingestellt haben.

Da ich die Argumentation der Linken kenne und sie sicherlich entgegnen, dass die Todeszahlen nicht verifiziert werden können, denen sei gesagt:

Wenn sich weniger Menschen auf den Weg machen, da es wesentlich gefährlicher ist das Mittelmeer mit einem Schlauchboot zu überqueren als nach ein paar Meilen mit einem NGO Schiff, gibt es auch weniger Tote!

Die wissen genau auf was sie sich einlassen und die “NGO´s” stehen mit den Schleppern in Verbindung um die Flüchtlinge aufzugreifen. Die wissen, dass ihre Chancen, Italien, Griechenlang usw. ohne NGO Schlepper lebend zu erreichen eher gering sind!

Keine NGO Schlepper – Weniger Tote!

In diesem Sinne

“Bleibt´s Spannend!”

Ähnliche Beiträge

Über Harry Hausverstand 260 Artikel
Der Hausverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den Hausverstand! (Frei nach Arthur Schopenhauer) ! Harry Hausverstand war viele Jahre bei mehreren Printmedien tätig und baute sich hier ein persönliches Netzwerk auf, das heute noch aktiv ist. Sein persönliches Anliegen: Die Menschen wieder zum Nachdenken zu bringen da ihnen von der Politik und den System-Mainstream Medien meist das eigene Denken und die Eigenverantwortung abgesprochen wird. Der Leser bekommt durch das Zusammenführen vieler vorhandener und aktueller Meldungen eine vollkommen andere Sichtweise. Seine Beiträge sind oft als Satire zu verstehen, da nur ein polarisieren die Menschen zum Nachdenken bringt! Sein Motto: Nicht alles glauben sondern wieder selber Denken damit Überlegen wieder überlegen macht!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten